Berichte von 02/2015

Knedltog

23Feb2015

Hallo liebe daheimgebliebenen.

Seit dem ma se des letzte moi gmeldet hom is wieder a Wochn vergonga und natürlich hod se a bei uns wieder a wengal wos do. Nochdem zur Zeit in da UNI doch a bissl wos los is, hod se da Spielraum für Freizeitaktivitäten jedoch leicht dezimiert. 

Wettertechnisch gehts grod drunta und drüba. Do denkst da, da Winter und Schweden hom se auseinonderglebt und da Frühling is im anmarsch und 5 Stund später liegn wieder 10 cm Neuschnee. Jetzt gfrein ma se oba scho wirklich drauf, dass ma d Woizn endlich unters Bett schiam und de Londschoft um Schweden erkundigen kinnan. Da Peda is zwoa a wengal nervös, weil a trotz intensiver Suche imma nu koan Berg gfundn hod, denn a donn den gonzn Tog aufe und obe foahn konn, oba so a "Flochstuck" hod a sein Reiz.

Damit ma de Radlsaison eröffnen kinnan, homa letztn Freitog, vielleicht a bissi voreilig, de Longlaufsaison gebührent obgschlossn und in ana Zeit von 3 h de berüchtigte 27km Marke knackt. 

Nochdem 2016 höchstwahrscheinlich in Hammarbybacken a Slalomkurs obgsteckt wird, sama für unsan treuen leser und fan, an Marcel Hirscher (Bitte Marcel schütt uns ned dauernt mit Privatnochrichtn zua, freilich konnst wieder amoi kema und bei uns pennen, oba an Maier Hermann losst nächstes moi dahoam, des is ned normal wie se der aufführt) de streckn scho amoi obgfoahn. Mit im Gepäck homma an Georg kopt, der woit se des Skifoahn a amoi oschaun, woa oba donn doch a wengal skeptisch. Nochdem da Peda scho 2 moi an Skikurs gmocht hod und (noch eigenen Angaben) beim zweiten moi scho genau gwisst hod wie da Hase läuft und eher quasi ois unterstützende Kraft am Skilehrer über d schuitern gschaut hod, homma se 3 moi volles equipment ausgfosst. Wie weit so a 24 Jähriger Grieche von am eleganten Schwung mit Stockeinsatz weg is, homma glei amoi gseng, wie a de Ski foisch in da Hond kopt hod und ned recht gwusst hod wie a do jetzt am besten eine findt. 10 Minuten später sama oba scho im Schlepper drinnen gstondn, da Georg scho mit leicht woache Knia. In de kommenden 2 h is se leider koa gonzes Bogal ausgonga beim schoasch, oba a boa kurze nur nu leicht unkontrollierte Schussfoahtn woan scho dabei. A Aufnahme in slowmotion homma dank highspeedkamera für eich mocha kinna:

Leider woa ma scho a bissi spät dro und da Schnee scho a wengal knopp, daher woa von de ca 25 Pistenkilometer nur mehr a guada Kilometer offn, wonnst as aufi foahn mit rechnest. Woa oba trotzdem a lustiger Ausflug.

Zu guter letzt is am Somstog a wieder amoi zum fuatgeh woan. Noch ana pre-drinking-party im hauseigenen Vorglühraum mit ca. 30 Beteiligten is Richtung Schlachthausgasse in Kärleksklubben gonga. Kurz davor homma donn nu beschlossen dass ma des mit der Fostnzeit heuer gonz bleim lossn und ma eigentlich seit ma do sand nu ned oa gscheide krochn kopt hom. Von de lauwoamen Damenspitz obgseng. Wonn ma davon obsegt, dass ma ca. a Stund am Eingong gwoat hom und s drinnen des üblich-grauslige Bier um 55kronen gebn hod, woa des wirklich a Glückstreffer, für olle de auf a gscheide disse mit hoibwegs dem Bum stengan. Wos a bissi gstört hod woan de üblichen fotogeilen paparazzi de komplett ausrostn, wonns amoi an woschechtn österreicher beim tonzn seng 

 

Leider woa de Party um 03:00 donn a scho wieder vorbei. De sand do hoibwegs radikal wos Sperrstund betrifft. Do konnst diskutiern wost wüst. Dafür homma nu an feinen 2h Heimweg durchn Neuschnee kopt

.(Foto: Furtner  22.02.2015, 05:03) 

 

Da Sonntog woa donn eher a ruhiga und kurzer Tag im kreise der Familie.

    

 

Des woas donn a scho wieder für den Wochenrückblick. In Zukunft wea ma eich mit kulturell und lond(wirt)schoftlich hochwertigen Fotos auf diverse Radltouren mitnehma. Wia gfrein se scho wonn ma de, de uns besuchen, den way of life in stockholm zoang kinnan. Außerdem steht jetzt grod de Planung zu am Ausflug noch Riga am Programm. Städtereisen mit da Fähre is do hoibwegs modern. 

Zum schluss gibts von uns wieder amoi an Musiktipp

https://www.youtube.com/watch?v=As02A-XOrCY

 

oiso, mochts es guad

Da Biervorrat losst noch!

14Feb2015

Grias eich dahoam!

Seit längerer Zeit melden wir uns wieder einmal mit einer kurzen Zsfg. der Ereignisse: Nachdem da Amo gseng hod, das in Hellasgarden jeden Freitag a „Mixed Sauna“ veranstaltet wird, hau ma des natürlich glei mit an ausgiebigen Langlaufausflug verbunden. Langlaufski einpackt, und mit unserm Schwedenmobil de richtige Richtung eigschlogn, san ma scho drinngstondn in da Loipn. Für de 2h hau ma ungefähr 18km braucht und nochdem wir jo immer und immer wieder auf an gsundn Elektrolythaushalt schaun, san ma noch da Ausdauereinheit direkt mit ana Paulanerhüsn ind Sauna einigstart. Sicherheitshoiba glei moi voigas obegsteßn de hoibe (de könnt ja sunst woam wean), is de Stimmung in da Sauna imma besser woan. Auf oamoi steht a schwindlicher Schwede mit Lederkapperl und Leiberl mit Aufsschrift „Aufguss Performance“ herin und hoazt der Bude moi gewaltig ein. Mia eh scho ogschlogn vo 15min Saunakonsum mit Weissbierunterstützung, haum de Gaudi mit Ach und Krach überlebt und nochdem der Wahnsinnige sei Show beendet hod, san ma glei ausse ind Natur gstart. Da Peda hod se glei moi indn Schnee glegt, weil de Kommunikation Hirn-Fias nu ned 100% in Takt woa und da Amo is glei wia a Raketn indn See einigstart, gspiat ho ma von da Kälte beide nix :)

Sportlich duat se a so einiges bei uns: Jeden Tag wird trainiert: Radlfoan (15km zur Uni, und auf da Woizn), Langlaufen, Laufen und natürlich Kraft und Stabitraining stengan auf dem nicht vorhandenen Trainingsplan. Wir traininern hoid noch Gfühl, hauptsoch ma gspiats ;)

Am Donnerstag san ma bei de crazy greeks auf a Grillerei einglodn gwesn. De hättn se a docht, das des a wenig familiärer zuageht, weil im Endeffekt san donn 80 Leid um an Griller umegstondn. Wir ois oide Wiffzacks san natürlich erst kema, ois de ondan scho eana Grillerei verspeist hom. A weng a Fleischloaberl, Grillwiaschtl und a Brot, mehr braucht ma ned für a xunde Grillerei. Guad woas!

Gestern hat dann de Welcome Party vo unserm Studentenheim stattgefunden. Ois Österreicher san ma erst nochm 2ten Durchgang vom WM-Riesentorlauf higstart, ekloa. Gratuliere Marcel, top wos du do oblieferst. Im Prinzip woa im Partyraum de gonze Welt versammelt und nochdem da Peda zuerst mit a boa Spanier des Dartspün probiert hod, des oba donn doch ohne Schutzkleidung und Vollvisierhelm zu a weng am Gesundheitsrisiko woan wa, hod a se donn zum Amo und der restlichen Welt (Deutschland, Ungarn, Griechenland, Singapur,…..) an den Trinkspieltisch gsitzt. „Alcohol, connecting people“ is oafoch a statement wos oiwei stimmt. Und wos mia dahoam für guads Bier hom, is uns an dem Abend a wida kloa woan: 3,5%, grauslig und teuer, des schwedische Zeig is oafoch in olle Belangen a kompletter verhau. So samma hoid des öfteren in unsern mobilen, begehbaren Kühlschrank (fost so wia in da heineken werbung) = Schwedenmobil gonga und hom uns Nochschub aus da Heimat besorgt. Sche longsom schrumpft da Biervorrat miass ma gonz ehrlich zuagem.

Und donn beim hoamgeh von da Party is am Peda glei moi wos ins Aug gstocha:

Schärding ho ma nu entziffern kina und mit vü Hirnschmoiz a des Herz, oba da Rest is irgendwos. Darum bitten wir olle linguistisch hoibwegs guad sortierten Leid, kinnts uns des entziffern, weil wir wissen momentan ned ob ma jz neiche Fans hom, oda Angst hom miassn ;)

Nochdem unser Biervorrat wirklich hoibwegs nochgeht und wir im Sommer a nu gonz gern a weng den heimischen Gerstensaft genießen woin, oabeitn ma grod an am Plan wia ma uns do ressourcenschonend übers Semester retten kinnan: 1 Möglichkeit wäre, de Fastenzeit moi wirklich ernst zu nehmen, und moi bis Ostern aufn Alkoholkonsum zu verzichten (Weissbier nochm Radlfoan ausgenommen, weil des is a Grundnahrungsmittel). Hobts ihr vielleicht irgendwelche Vorschläge?

Es is wieder moi so einiges passiert, oba wir hoitn uns gonz tapfer do heroben und wünschen euch Lesern daheim an baldigen Frühlingsstart und an alle Raaber: Hauts gscheid drauf im Fasching!

Ein kräftiges Raaba, Raaba aus Stockholm

Amo & Peda

1. Gastbeitrag

07Feb2015

heyhey :)

Wohnsinn, i hed ma nie docht, dass i irgendwann moi die ehre ham werd und den ersten gastbeitrag für unsere innviertler burschn schreibn derf :D

i glaub wir san si olle einig, dass uns die zwa obgengan. hoffentli vamissn sie a uns a wengal. auf jedn fall gibts jez a paar fotos für sie, damits auf kan fall vagessn, wie ma ausschaun (und das wegn die feschn leid ned noch stockholm obreißn hedn miasn) und das ma afoch die coolsten san. außadem haum sie uns a scho gscheid zum lachn bracht mit ernan blog. oiso gibts jez die retourkutschn:

 

unser "oberschwede" hat die ehre, der erste zu sein:

christian - (do miasts eich gscheid zamreißn, wennts mid erm midhaltn woits!)

 

gaunz vüi chicks, san fans vo eich und des obwohlts grod ned moi im selbn land seids wie sie

zwa mädels, die di gscheid vamissn uhh nu mehr mädls (und da kilian), die eure fans san

oba a die burschn vamissn eich:

 

kilian  volki 

oda anders gsogt: PEDA, WIR VAMISSN DI OLLE!!!

katrin und hans michi

olle

thomas

fühlts eich umarmt! bei dera kälte brauchts des e :D

 

Umzug ins Studentenheim

06Feb2015

 

 

 

Nach etwas längerer Zeit melden wir uns wieder einmal aus Stockholm. Wie ihr wahrscheindlich mitbekommen habt, sind wir letzte Woche aus der gemütlichen Jagdhütte ausgezogen um die neu errichteten Studentenheime in Skärholmen(Chärholmen) einzunehmen. Damit ihr euch einmal ein Bild davon machen könnt, am besten ein Bild :) Weil nämlich ein Bild sagt mehr als tausend Worte. 

 

Für alle die mal den sogenannten Spieß umdrehen und eine Ansichtskarte ins Auslands senden wollen:

Björksätrav 32- (Amadeus 1010) (Peda 1008)
127 36 Skärholmen
Sverige

Wir hättn nu an Platz zum wos aufhängen, so is ned =). 

Hier mal ein kleiner Einblick in Pedas Zimmer:

 

Und Amadeus room:

Am Sherlock unter euch is wsl. schon aufgefallen, dass do ziemlich gleich ausschaut. Nur s Radl schaut in a andere Richtung. Imma im Gegenwind!

Live dabei san ma natürlich a bei da Ski-WM. 

 

Nur leider hod uns da ORF gestern an Saft abdreht. Anscheinend exportiern de unser einziges Qualitätsprodukt ned übern großen Teich. Zur Sicherheit nu am Backup-Bildschirm a Skype-Konferenz zum gegenseitigen motivieren. Zum Glück gibts koa Geruchsfernsehn ;)

Für olle de glaum wir kumman donn ois auszahte Hund hoam, a da Bizeps wiad weiterhin massiv beoabeitet

 

 

 

des wichtigste is oba imma, dass ma ses a guad geh losst. Zum traditionellen Romantikabend gibts natürlich Pralinen mit Bier und Willkommen Österreich

 

A wonn wir a wengal a kälte gwöhnt sand, mit de 17° des beim Einzug in der Bude kopt hod, homma se ned gonz onfreindn kinna. Und im Bod hods oft sogoa gschneibt. Do woa da spontane Klogang in da Nocht nur mit Handschuach und Schal möglich. Jetzt is uns ois techniker do natürlich as erstes in Sinn kuma: Wir kaufn 5 Fön und bastln se aus dem heizdroht a gscheide wärmekanon, sand jo quasi eh elektriker vom Foch. Zum Glück is uns oba donn doch nu a fix und fertiger heizstrohla um an wahnsinns Preis von 10 Euro drei grennt, der jetzt 24h auf voigas rennt. Wobeis am Peda an Strom im Bod scho obdraht hom. Der hod se sei elektrisches Zohnbirschtl oba a zusätzlich nu unbedingt eibüdn miassn. Irgendwonn is einfoch a gnuag. 

Und des olla geilste: a Musik spüd a ah. Leider oba nur oa Liadl, dafür a klassiker:

https://www.youtube.com/watch?v=ZLUC3wcZYjU

 

Und für jeden von eich der imma nu überlegt dass a vielleicht doch liaba Unterhosn und Sockn stott Alkohol einpockt wonn a uns besucht: 

 

Da Packalwein is ned wirklich billiga. 

Ansonsten rennt bei uns wirklich ois guad. Die ersten Assignments sand abgegeben und für sehr gut befunden worden. Und a de Auftaktpräsentation unseres Projektes über hydrogen production des ma dann abschließend im Juni vor Vattenfall präsentieren dürfen woa heid a voller erfolg. Sportlich sama a scho longsom am richtigen Weg. Trotz abnormaler Nahrungsmittelzunahme hods an jedem scho 2 kilo obagrissn. Des Training für unser Polarexpedition zum Nordkap per Rad schlogt scho oh. Übrigens: Für de Tour gibts onscheinend nu a letztes Ticket zu buchen. Erhältlich bei jeder Raiffeisenfiliale. First come first serve. 

 

 

Schen Gruaß an olle dahoam. Heid is Freitog, Prost. 

 

Ausrucka in da Lederhosn

01Feb2015

Jo wir lebn nu! Grias eich dahoam!

Da Unialltag hod uns scho voi im Griff und da erste Eindruck vom schwedischen Bildungssystem is um einiges besser ois da austrian way of education. Vü mehr Arbeiten in Gruppen, kleine Häppchen in Form von Reflections san oiwei moi wida zum obegebn und unser Lieblingsfach Dynamics and Motion Control is so dermaßen interessant, dass ma glei moi an Samstagabend da Modellierung von am Hydraulikzylinder gwidmet haum. Und Gott sei Dank hod uns da Kugi a guade Grundausbildung do noch Schweden mitgehm, weil sunst wa des hoibwegs wüd do heroben.

Des woa jz praktisch amoi a kurze Zsfg wos ma so dan in der Soch für de ma eigentlich do san, und jz zum Ernst des Lebens:

Am Donnerstag san ma mit unsere crazy creek friends zu ana beisltour aufbrochn und nochdem de Banditen vo Wirt do in Stockholm 8€ für a Hoibe verlangen, san ma sicherheitshoiba glei moi indn Supermarkt nebenan und haum se moi mit ana komplettn Schleidern vo Bier versorgt. I sogs eich, sPittinger is zu dem Zeig a Premiumgsöff. Nu dazua hods nur 3,5% ghobt, oiso quasi woa des a hoibwegs überschaubares Alkohol-Preis-Geschmack Verhältnis oba gspiat hom mas trotzdem in da Birn das do a bisl a Feuerwasser drinn woa. De Bier ausdrunga und eine in de nächste Bar: 3€ für a 0,4l Glasl Bier is eigentlich a Schnäppchen, und do homma scho zuagschlogn. Woa hoibwegs a Gaudi und a so a schwindlicher Australier hod uns donn glei moi zu seiner Pre-Drinking-Party ins Studentenheim am nächsten Tog eingladen. Und nochdem ma gsogt haum, wir ruckn zu der Party mit da Lederhosn an, san ma praktisch glei moi zum Headliner von da Party aufgstiegn. De ondan san donn nu indn Club oba wir haum gsogt: ABBRUCH! Am nächsten Tag soit ma im Labor doch hoibwegs grodaus schaun kinna.

Frisch geduscht und voller Freid san ma donn scho dogstondn in da Ledernen vor unserer Jagahittn. A boa Bier mitgnumma und donn samma scho drinngsessn in da Tunnelbana Richtung Pre-Drinking-Party! Komplett illegal de restlichen Bier in da U-Bahn leerend (Alkoholgenuss ist in Schweden in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten!) hättns uns fost dawischt, oba nochdem ma ziemlich guad in mochn von illegalen Sochn san, ho ma se natürlich koan Strofzettel ghoid und unsa Bier trotzdem in unsern Magen befördert. Irgendwann muas des natürlich wida ausse und do san ma scho aussegstart mitten in de Nobelgegend Östermalm. Den nächsten Baum gsuacht und glei moi higsoacht. Das hinter uns a Cafe woa und uns de Leid voller Freid bestaunt haum ho ma erst nochher checkt. 2 fesche Austrians in Lederhosn de grod zu am Bam zuwebrunzn siagt ma do in Stockholm sicha ned so oft :) Weiter ind Ubahn und aufm Weg zur Predrinking Party san uns unsere griechischen Freunde übern weg grennt, de glei moi unsa Tracht bestaunt haben. Quer durchn Unicampus zum Australier sein Studentenheim samma geirrt und duat okemma haums uns glei gfeiert in da Ledernen. A fetzn Gaudi woa des, 70 leid in da Küche, olle hoibwegs zua, genau unsa wedda :) Zur eigentlichn Party san ma donn mim Bus und haum glei moi sicherheitshoiba unser Revier an da Bar obgsteckt. So vü Internationale leid, unglaublich. Und Leidln i muas eich glei moi sogn: Wenn wer vo eich auf Asiatinen steht, donn zaigts eich de Lederhosn an und ob noch Chinatown, de faungan glei olle as schnurrln o!

Nochdem a fuatgeh mit da Lederhosn bei uns dahoam gleichzusetzen is mit ana totalen Eskalation hau ma se docht, des muas in Schweden genau so sei. Und es is definitiv eskaliert. Am nächsten Tag woa ma hoibwegs schwindlig unterwegs wos uns gsogt hod: OIS RICHTIG GMOCHT!

Ein Rat an ALLE de uns schlecht kennan: Lods eich nie Österreicher in Lederhosn ei, de dran eich de Bude um!

Jz sitz ma wieder amoi beim IKEA und saugn se "Muttertag" für a schene Abendbeschäftigung.

Oiso uns gehts ganz guad do heroben und hoffentlich eich olle a

Amo & Peda