Besuch aus Österrike und ein verregneter Tag in Tallinn

05April2015

Grias eich dahoam!

Desmoi gibts a gewaltige Neuerung in unserm Blog: Nochdem de ersten Besucher aus Österrike erfolgreich abgefertigt wurden bzw. grad werden, is natürlich vü passiert, gscheid vü sogar. Darum hom se da Amo und I entschlossen das ma den Blogeintrag moi a weng SPALTEN (richtig, genau so wia da Arnie mit seim Splitbiber) und I aus meiner Perspektive moi a weng wos schreib und donn da Amo von eam seine Erlebnisse berichtet. Los geht's!

Donnerstag 26.03.15, hoam mim Radl von da Vorlesung in de frisch geputzte Bude und donn ob zur Tunelbanastation noch Bredäng de ersten Gäste (genauer gesagt den ersten Gast, weil da Christian hod mit seiner Herzdame Elke in am noblen Hotel eingecheckt. Onscheinend is eam bei mir ned ramontisch gnuag. Najo hüft nix) in Empfang nehmen. Do bin i donn do gstondn neben de Zeugen Jehovas (Wachturm hoast auf Schwedisch Vakttornet) und nix duad se. Noch oana Stund hob i moi mei Handy gezückt und moi probiert ob is erreicht oba mehra wia piep piep piep is ned aussakema ausm Handy. Najo, mochst hoid des beste draus und sitzt de moi zum Bäcker gegenüber auf an Kaffee und a Kloanigkeit. Donn noch 2h duad se wos: Da Bud Spencer, besser bekannt als Leo steigt ausm Zug aus mitn Riesenkoffer. Jawoi hob i ma docht: Do is sicha vü Bier drinn :)

Am Abend is donn glei des mitgebrachte Bier angezapft worden und a gscheide Speckjausn hod für echtes Österreicherfeeling gsorgt.

Am nächsten Tog is donn a Sprengkommando aus Gurten beim Amo eingetroffen und de hom eana Arbeit am Abend glei aufgnumma :) Unterm Länderspiel Österreich Liechtenstein hom ma scho an gscheidn Speed ghobt wos des Leeren vo Bierdosen betrifft und donn sama mit ana hoibwegs der Raketn ins Nachtleben einegstart und hom den Kantersieg standesgemäß gfeiert.

Am nächsten Tog is donn a Grillerei am Programm gstondn. Vü nosses Hoiz und a großer Hunger is koa guade Kombination, oba a feine Grillerei homma a zaumbrocht.De Gurtner Bande is donn boid wida obgreist (mehr zu denen eanare Erlebnisse im Amo sein Teil) und für meine Visitors is des Highlight noch bevor gstondn: A Bootstrip noch Tallinn. Bevor ma aufm Schiff unser Basisloga aufgschlogn hom bin i mitn Leo und mim Christian nu ins technische Museum gstart. A interessantes Exponat is uns do aufgfoin :)

Wos des woi is? Vorschläge bitte als Kommentar hinterlassen. A richtige Antwort bekommt von mir ein Bier wenn er/sie uns besuchen kommt.

Oba donn woas wirklich an der Zeit das ma zum Schiff keman. Wias do so zuageht auf so am Kreuzer homma scho in unserm Eintrag "Auf Spezialmission in Riga!" erwähnt, oba der Trip hod irgendwie numoi ois übertroffen! Auswirkungen san auf de nächsten Büdln zum segn :)

Irgendwie homma de Gaudi donn doch überlebt und voller Freid wieder im Stockholmer Hafen einglaufn. Am Abend san ma donn nu zu ana 90er Party gstart und donn woa der Aufenthalt scho wieder vorbei für Leo und Christian. Danke nochmal für das Bier und die coole Zeit und bin schon voller Vorfreude auf de nächsten Besucher: Johnny S Phantom und da Maxl aus Simmering Florida san de nächsten auf da Listn.

 

Halloo Freundee, auch ein herzliches Kompott von meiner Seitn. Wie da Peda scho richtig gsogt hod, da Bürgermeister aus Gurten hod sei bestes Sprengkommando zaumgstöd und zu uns noch Stockholm gschickt. Muas ma wissen, da Sprengmoaster wird oam in Gurten mit m Obschluss von da Volksschui mit ausgstöd (dauert oba donn a für de meisten 5 Joah). Damit is ma befugt a jedes Bargetränk, Biere und Weine z schiaßn, bis ma se söba aus de Sockn gsprengt hod.  Nochdem da Christoph(wie da Vota und da Großvota a echta Fritz) eh gonz gern Roaming spüd, hod se des mim woatn bei mir auf 20 min beschränkt, in denen i nervös und voller vorfreid vor ana Geldsammelfrau in Bredäng an da Metro gwoat hob. Auf oamoi sands daher gsting, de 4 Musketiere und d My Lady Winter- voll bepackt mit tollen Sachen und am großen Grinser im Xsicht. Do hob is donn scho gwusst, des Wochenende konn nix schlimmes mehr passiern, do bist Sicher! Und genau so is donn a Kema.

Noch ana obligatorischen Reise zum Ikea auf Köttbullar, des ma, wie ma jetzt im Schwedischkurs glernt hom, ois Schöttbullar ausspricht, homma glei a kurze Sightseeing Tour durch Gamla Stan gmocht.   

 

Und ois Unterlage beim Mexikaner nu a all u can eat menü verspeist. Dass wir, und a olle ondern im Club den ma nu unsicher gmocht hom, des Abendmahl nu bereun wean, homma zu dem Zeitpunkt nu ned gwusst. So a eventuell eher mindere qualität bei deftige Speisen hod ob und zua leichte Auswirkungen auf den Methanhaushalt von am Lebenwesen, ausser natürlich bei Frauen. ;)

 


Wie da Peda scho erwähnt hod, woa danoch da Weltklasse Kick der österreichischen Nationalmannschaft am Programm - Scho longsom konnst sogoa ois Erfoigsfan wieder Rot-Weiß-Rot trogn. 

Ois erste Location is amoi s Slakthuset ausgewählt worden. Getreu dem Motto: "Geld spielt keine Rolle" und " I am rich, that´s no problem for me" homma se dort amoi gewaltig eigschenkt.Hätts um uns umme ned permanent so oboatig grochn, hätt ma echt gmoand do sand a boa noble gstoitn unterwegs (monche sogoa mit Hemd)

Wie ma erahnen konn, is am nächsten Tag da Vormittog ausgfoin. Zu 6 auf ca 10m² is einfoch so gmiadlich:) Wir hom donn oba doch nu einige sinnvolle Sochn unternumma und se amoi den ersten Bezirk von Stockholm ogschaut.Noch dem in da GG-Gmoa ned gpsoad wird, und scho goa ned beim Essn, homma ses richtig guad geh lossn. Kaffe und Fikabröd standesgemäß direkt an da Promenade im Feinen Cafe Linne´ 

 

Für olle Damen, der süße Kerl hoasst Simon!

Leider vergehn de schensten Zeiten a immer am schnellsten, und so is noch ana ned gonz gelungenen Partynacht am Samstag in ana HipHop-Disse (do fühlen se hoid monche a bissi Fehl am Platz;) ) für de GG´s nu ins Vasa Museum gonga und donn a leider am nächsten Tag scho wieder hoam. Zum Glück homs ma nu an haufn Weißbier, Speck, Weißwirscht und ollerhond onder Leckereien do lossn. Hod mie wirklich extrem gfreid dass do woats, Buam und Babsi. Woa brutal lustig mit eich!

 

Heid wird scho wieder vorbereitet für de nächsten Gäste, wie da Peda scho gsogt hod gastieren da Johnny S Phantom und da dancemaschinMaxl ob Moang a nu bei uns. Prinzessin Jacqueline hod se a scho ois Dauergast einquartiert =)

Heid woa übrigens nu a gonz a besonderer Tag. Da peda und i hom se mit ana Axt und ana Sog ausgrüst und mit am Fischerstangl verstärkt. Bei 14° im Schottn sama donn heid glei eine ins Hoiz und hom ois ausprobiert. Bei uns ois survival-spezialisten woa da Erfoig oba eh vorprogrammiert. 

 

 

 Damit verobschied ma se jetzt nu gemeinsam bei euch mit a poa feine Scheim für a unseriöses Vorstufen:

https://www.youtube.com/watch?v=GzG2-Oj4lfs

https://www.youtube.com/watch?v=kg9zW2ZyPek

https://www.youtube.com/watch?v=26HDgeF8ykw

 

Alles liebe

PetAmo