Saunieren statt Studieren

24Jan2015

Grias Gott in Österreich, Grias Gott beinond!

Noch oana idyllischen Laufeinheit frühmorgens durch die Wälder Schwedens und anschließendem Frühstück gings mit den anderen Exchange-Students nach Helllasgarden. Nachdem da Langlaufskiverleih koana Wettkampfski angeboten hod, homma glei moi ind Sauna eincheckt. Mitten unter schwedische Wikinger hom ma se natürlich glei moi ind oberste Reihe gsitzt, oiso quasi Präsenz zoagt. Mia miassn se wirklich ned verstecka nochdem ma im Happelstadion 1:1 gwunna hom. Unser neiche Bekanntschaft aus Griechenland, Gyros, hom ma natürlich a glei moi zoagt wos a Sauna is. Nochdem drinn guad ghazt woan is, woas guad worm a da stubn, und mia san natürlich zum erstaunen der Singapurianer ois a Nockapatzl drinn gsessn und nochm Saunagang direkt indnd 1°C warmen (wia da Finne sogt) See ghupft. Huiteife, frisch woas. Nochdems so klass woa, glei a zweits moi a nu, bei dem da Gyros fost kollabiert wa. Der is gach amoi anzählt woan, hod se oba guad ghoin.

A gewisser Hunger hod se donn a gmödt und do wiss ma meistens genau wos zum doa is. Nochdem unsa Jausn  schneller goa woa ois da Hunger gonga is, homma se gach 2 Wiaschtl vom Griller stibitzt. Im Leben muast a Hund sei! Ma muas generell dazua sogn, das oam de Schweden glei moi a weng zvü vertrauen, wos uns ois Banditen ziemlich entgegen kummt - Mia san hoid so erzogen woan.

Noch am kloan Spaziergang mit unseren griechischen Freunden ho ma se in da Jagahittn nu gach 1h aufs Radl gsitzt und jz kroch ma ins Stockholmer Nachtleben. Zur (finanziellen) Sicherheit nema ma se de Getränke selbst mit.

 

Wir wissen ned wias hoast oba a typisch schwedische Mehlspeis ho ma a nu für eich:

Schen Gruas aus Stockholm

Peda & Amo